7 Sachen Sonntag {02. November 2014 }

Hallo meine Lieben,

heute zum ersten Mal dabei: mein 7 Sachen Sonntag!

Werft doch einfach einen Blick in die kleine Galerie… was habt ihr schönes gemacht heute? Das Wochenende hatte ja top Wetter im Gepäck, ward ihr draußen? Zoo? Spazieren? Wandern? Radeln?

Laufen, essen und häkeln… Was für ein schöner Tag😉

Ganz zuckersüße Grüße

Jana.

Veröffentlicht unter life | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

MMI #80: Den Urlaub in Garmisch Patenkirchen / Grainau

Hallöchen meine Lieben!

 

Was war das ruhig hier in den letzten 2-3 Wochen, hm?

Ich muss zugeben: ich war unterwegs, hatte dies und jenes im Kopf und keinerlei Muse hier zu schreiben. Aber nun geht es wieder los… denn untätig war ich auch in der Zeit nicht! Fangen wir an mit unserem Urlaub in Grainau (5km entfernt von Garmisch Patenkirchen)… 6 Tage waren wir dort.. Herrlich!

Achtung, es folgt eine kleine Bilderflut voller schöner Eindrücke und Momente… lasst mich wissen, wenn ihr Fragen habt. Empfehlenswert ist die Gegend auf jeden Fall, egal ob mit oder ohne Kinder!

Grainau

Blick auf Grainau

IMG_3463 - Kopie IMG_3467 IMG_3480

 

 

 

Blick auf Garmisch Partenkirchen

Blick auf Garmisch Partenkirchen

Garmisch Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen (Skischanze im Hintergrund)

IMG_3497

Blick auf den Eibsee (Zugspitze)

Zuspitze

Zugspitze!

Zugspitze_kalt

Brrr… kalt!!!

IMG_3504

Mondlandschaft, ach nee… der Gletscher🙂

IMG_3509

War mal ein Hotel, nun eine Wetterstation

IMG_3514

Hooray, Rodeln!🙂

IMG_3533

Blick vom Osterfeldkopf auf GP

IMG_3543

Puh, Höhenangstüberwindung!

IMG_3569

Höllentalklamm

IMG_3631

Klettern für Anfänger😉

IMG_3644

Ab auf die Slackline… natürlich mit Sicherung. SUUUUPER!

IMG_3657

Allez: HOPP!

IMG_3665

Einstieg Partnachklamm

IMG_3669

Partnachklamm I

IMG_3677

Partnachklamm II

IMG_3661

Skischanze Garmisch

IMG_3596

Da sollen wir lang??? …. Ja! Wir müssen…

IMG_3578

Da musste ich zum Glück nicht drüber😉

IMG_3538

Not my business… not my monkeys😉

IMG_3499

Eibsee… Rundlauf 7 km. TOP Joggingstrecke!

IMG_3508 IMG_3522 IMG_3524 IMG_3527 IMG_3565 IMG_3615

Und was habt ihr schönes gemacht? Bei Vanessa könnt ihr euch verlinken… oder es mir hier erzählen… oder oder oder🙂

Neblige Grüße,

Jana.

PS: Ist es bei euch auch so kalt?? Brrrr… 2°C hier im BErgischen Land… alles voller Nebel, nur ca. 100m kann ich gucken. Wahnsinn… der Herbst. Schwierig und wunderschön zugleich. ZÜCKT DIE KAMERA! Das wird ein lohnenswerter Tag zum fotografieren🙂

Veröffentlicht unter life | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Mittwochs mag ich: Energizer Night Run in Köln (Sa, 11.10.2014)

Meine Lieben….

Heute mag ich….
VORFREUDE!

Herrlich, am Wochenende findet im schönen Köln erneut der 3. Energizer Night Run statt. Und dieses Mal bin ich endlich dabei!
Einer meiner Liebsten Mädels habe ich einen Startplatz geschenkt zum Geburtstag (Zeit statt Zeug sag ich nur!!!) und wir gehen erneut gemeinsam an den Start für den 10km Lauf.

enr2013_cgn

Ich freue mich riesig, denn vorher ist ein bisschen Programm, u.a. treten Cat Ballou auf. Und was dann noch mehr pusht ist das Adrenalin!
Jawohl auch kurze Läufe haben ihren Reiz, man muss keine 42km rennen oder passionierter Läufer sein…! Die Stimmung überträgt sich von ganz alleine. Ehrlich. Einfach mal ausprobieren😉

An die Kölner Fotografen: auch für euch lohnenswert, allein die Bilder von 2013 sind schon toll anzusehen…  Ihr merkt, ich bin im Fieber😉

Ach ja… wer anfeuern mag: Nr. 3328😉

CHAKKA!

Lieben Gruß aus dem viel zu regnerischen Gummersbach

Jana.

Veröffentlicht unter life, Sport | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Kürbisse schnitzen: es muss nicht immer Halloween sein

Hallo meine Lieben,

um mal aus meiner Näh- und Häkelphase auszubrechen wollte ich euch heute eine kleine Anregung zum Schnitzen von Kürbissen zeigen.

Auf dem „Ohoh Blog““ bin ich bei einem Ihrer letzten Postings über Kürbisse (tolle Ideen, klickt rein!!!) ins Grübeln gekommen…. Nun ist es abends schon immer so früh dunkel, ein ausgehöhlter Kürbis wäre doch toll…. Aber vor Halloween? Und eine Fratze… nein, willst du sowieso nicht….

Also Tante Google, auf gehts. Hilf mal dem kleinen Geist auf die Sprünge😉

Dank Bildersuche, eigenen Ideen und ausprobieren ist das folgendes dabei herausgekommen (ich habe übrigens den handelsüblichen Kürbis genommen… der, den ich nicht so zum kochen mag (wässrig… wäh!)):

 WP_003445 WP_003446So schaut das ganze im Hellen aus…. Ich habe die Schnitte unterschiedlich tief gemacht. so dass entsprechend unterschiedlich viel Licht nach „außen scheint“.

WP_003448

WP_003447Ich stehe leider so gar nicht auf orange und habe den Kürbis… RICHTIG -mit weißer Acrylfarbe angemalt…

WP_003461 WP_003460 WP_003459Ein Klööschen (kleines Küchenmesser, der Kölner kennts ;-)) hat mir geholfen, ein Fonduepiekser, ein metallener Strohhalm(löffel) diente vor allem für die Löcher. Die habe ich aber auch „vorgepiekst“ mit einem Schachlikpiekser, das hat gut geklappt.

Lange Rede, kurzer Sinn! So schauts dann im Dunklen aus:

IMG_3453 IMG_3452 IMG_3451 IMG_3454Die guten Fotografen unter uns hätten wohl noch einiges mehr aus den Bildern herausgeholt… ich aber eben nicht😉

Ich hoffe, ich konnte euch begeistern für den Herbst… die Kürbisse… und wenn es nicht unbedingt ein ausgehöhlter Kürbis sein soll, was haltet ihr denn hiervon –>

Schöne weitere Herbstideen bringen auch die Postings mit Herbstblättern, Steinen oder klickt euch bei ein paar Tutorials rein!!! Klasse, sehr inspirierend die Anna🙂

Lieben Gruß und nun viel Spaß beim Ideen entwickeln,

Jana.

Natürlich packe ich es zum Creadienstag #144… da kann ja nicht immer nur unser SEW Along landen😉

Veröffentlicht unter DIY | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 16 Kommentare

Herbstquilt Sew Along 4 – Die ersten Nähte

Hallo meine Lieben,

ich bin wie immer ein bissl später aber an den Sonntagen ist immer irgendwie etwas los🙂

Aber als allererstes: ein DICKES DICKES Dankeschön an alle die mir bisher Zuspruch & Tipps gegeben haben!!! Ich weiß das sehr zu schätzen, bin manchmal einfach ein wenig zu durcheinander um zu antworten😉

In dieser Woche sind wir aber schon bei den ersten Nähten angekommen -ja, ich gebe zu: letzte Woche war auch schon die ein oder andere Naht angefangen, aber nun nimmt es erste Formen an:

Nähen. Die ersten Nähte sind gemacht – Ich nähe mit der Hand/mit der Maschine – Mit diesen Tricks geht das Nähen schneller – Die ersten Blöcke sind schon fertig – Wartet auf mich! Ich schneide noch!

Die einzelnen Reihen habe ich auf der Rückseite noch nicht gebügelt, ich habe die einzelnen Reihen nur einmal zusammengelegt um selbst auch ein einmal ein Bild zu bekommen. Denn heute morgen habe ich mich echt selbst verflucht: soviele kleine Quadrate, alles ist irgendwie krumm und schief…. Verdammt!

Aber mit jeder genähten Reihe bin ich ein wenig ruhiger geworden und habe mir gedacht: es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und es ist dein allererster Quilt! Also: nicht aufgeben, weitermachen!!!

Weiter Schönheiten und Projekte könnt ihr euch bei Antonias Linksammlung anschauen –> Klickt hier hin!

Welches Projekt habt ihr für diesen Herbst/Winter auf dem Nähtisch?🙂

Herzallerliebste spätsommerliche Grüße!

Jana.

PS: Natürlich schicke ich meinen Zwischenstand schnell noch zum „Last-Minute“-Creadienstag!

Veröffentlicht unter Nähen | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Herbstquilt SEW Along 3 – Das Zuschneiden

Hach herrje,

ich muss erst einmal ein dickes sorry vorwegschieben. An wen? An die netten Kommentaren vom letzten SEW Along Posting. Ich weiß wirklich jeden einzelnen eurer Kommentare zu schätzen und bin echt begeistert über die Resonanz, ich war nur so hin- und hergerissen was ich nun mit dem Muster mache… Da hat es mir glatt „das Antworten verschlagen“ -Asche auf mein Haupt!

Nachdem ich am Sonntag nun den so wissbegierigen Post zum Thema Zuschneiden bei Antonia gelesen hatte

Schnipp & Schnapp, Roll & Ratsch: der Zuschneidemarathon. Mit Schneidematte und Rollschneider geht alles ganz fix – Ich bin tapfer und schneide mit der Schere – Hilfe! Mir fehlen noch Stoff&Muster! – Ich bin schon etwas weiter und habe schon genäht.

gelesen habe ist mir auch eingefallen, dass ich ja noch gar nicht alles zugeschnitten hatte…  Oh weh! Na dann mal los: und s schnappe ich mir Rollschneider (ich hab einen Heidenrespekt vor dem Ding!), Schneidematte und meine Stoffe und postiere mich um loszulegen.

Schnipp schnapp und los geht es. Und es läuft auch ganz gut, aber ein Ausfransen vom Stoff kann ich nicht vermeiden und habe mich gefragt warum nur bzw. wie man das vermeiden kann? Ich habe leider auch keinen Unterschied feststellen können, ob es nun daran liegt, ob ich eine oder 2 Stoffstreifen übereinander zuschneiden möchte.. Der Rollschneider wurde bisher kaum benutzt, kann er denn so schnell abstumpfen?😦

Als ich dann plötzlich gesehen habe, wie klein dieganzen Quadrate sind, dämmerte mir wieviel Arbeit hier noch vor mir liegen könnte…. Könnte, denn ich habe bisher nur das kleine Kissen mit 10*10 cm Quadraten genäht… Oh la la!

Dieser Schockzustand lies mich übrigens mal wieder so agieren, wie es typisch ist für mich: ich schmeiße bisherige Planungen über Bord und: richtig! Mache alles anders. Und so habe ich mich nun doch gegen ein festes Muster entschieden und erst einmal „wahllos“ zusammengenäht. Aber schaut einmal selbst:

Und dann kam der Schockmoment: das sieht alles so schief aus? Ob das nochmal gerade wird. Was mach ich nur… oh je oh je. 1000 Gedanken kamen mir in den Kopf: das wird niemals klappen weil alles krumm und schief sein wird. Der nächste Gedanke flgte prompt quatsch, nicht alles wird schief sein der auch naja, du bist ja Anfänger, glaub nicht, dass er perfekt wird!

Dann sitze ich da und will schon wieder alles hinwerfen, da kommt der kleinste der Gedanken in meinen Kopf gekrochen und meint ganz leise aber bestimmt: probier es doch erst einmal aus!

Und so hab ich dann nch ein paar kleine Quadrate aneinander genäht, bin immer ruhiger geworden und habe mir noch folgende Fragen gestellt, bei denen ihr mir vielleicht nochmal helfen könntet?

  1. Ist es zwingend nötig ein Vlies zu nehmen & einen rückseitigen Baumwollstoff? Ich habe schon so häufig gelesen, dass Anfänger so eine Fleece-/Kuscheldecke nehmen und den fertigen Quilt darauf nähen… Habt ihr das schon einmal gemacht?
  2. Wie näht ihr die kleinen Quadrate zusammen? Ich nehme 2 und nähe sie zusammen, lasse dem Faden etwas Puffer und nehme dann die kommenden 2 Qudrate, nähe diese aneinander, ein bissl Faden, dann wieder 2 etc… Nachher schneide ich den „Pufferfaden durch“ und kann so immer „2er Teams“ an das bestehende Stück annähen. Wie macht ihr das?
  3. Wie groß wird euer Quilt? Ich bin körperlich nicht die Größte, (*räusper, 1,56 m) ein Egoist was gewisse Dinge angeht (ein liebenswerter *g*) und überlege mir deshalb den Quilt nur 1,5 * 2m groß zu machen, damit er niemandem (Gäste, Ehemann, etc) außer mir nützlich sein kann *kicher*. Was meint ihr? Ärgere ich mich nachher? Wie groß wird eurer werden?
  4. Da war noch was… da war wirklich noch was… Hm…Vergessen😦

Ich wünsche euch ganz viel Spaß, viel Motivation und nochmals an dickes Dankeschön!!! Wofür? Für das Unterstützen für das „Ins Leben rufen des SEW Along“, für Inspirationen, Hinweise, tolle Bilder und den schönen Austausch! 🙂

Und wer es bis hierher mit dem Lesen geschafft hat, darf mir zwischen 10 und 11 Uhr ein Däumchen drücken… Wenn alles gut läuft kriegt ihr Bescheid *hihi*

Einen wundervollen Dienstag wünsche ich euch, herzallerliebste Grüße

Jana.

Natürlich geht das ganze zum Creadienstag, wo sonst gehört es Dienstags hin?

Veröffentlicht unter DIY | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Buchrezension: Christina Lauren – Beautiful Bastard (deutsche Version)

Meine Lieben,

ich habe in letzter Zeit viel gelesen. Heute stelle ich euch ein Buch vor, dass wohl eher in die Kategorie „50 Shades of Grey“ gehört. Ich kenne aber diese Bücher nicht, deshalb ist es nur eine Vermutung. Aber hier erst einmal…

„Beautiful Bastard“ von Christina Lauren

beautiful-bastard-2-3_4

Facts & Figures

Autor: Christina Lauren, New Yorker Bestsellerinnenduo Christina Hobbs und Lauren Billings

Originaltitel  : „Beautiful Bastard“

Erscheinungsjahr: 2013

Verlag: MIRA Taschenbuch

Seitenanzahl: 300

christina lauren

Klappentext

„Eine ehrgeizige Praktikantin. Ein anspruchsvoller Boss. Eine knisternde Atmosphäre…

Chloe Mills weiß, was sie will. Doch auf dem Weg zum Traumjb stellt sich ihr ein Problem in den Weg: ihr Boss Bennett Ryan. Perfektionistisch, arrogant – und absolut unwiderstehlich. Ein verführerischer Mistkerl!

Bennett Ryan weiß, was er will. Und dazu gehört garantiert keine Affäre mit einer sexy Praktikantin, die ihn mit ihrem unschuldigen Lächeln in den Wahnsinn treibt. Trotzdem kann er Chloe einfach nicht widerstehen. Er muss sie haben. Überall im Büro.

Gemeinsam verfangen sie sich in einem Netz aus Lust, Gier und Obsession… „

Meine Meinung (Achtung Spoilergefahr!)

Man nehme eine junge, gutaussehende und erfolgshungrige Masterstudentin und einen jungen, gutaussehenden und erfolshungrigen jungen Chef. Und vóila: schon ist ein neues Buch kreiert!

Das Genre der „erotischen Literatur“ war mir bisher vollkommen fremd, das kann ich hier gerne so offen zugeben. Aber nun weiß ich auch ehrlich gesagt wieder warum😉

Plot? Handlung? Hintergrund? Eigentlich alles Nebensache, denn es geht ja vorrangig um das Prickeln und die Verwicklungen der beiden Hauptcharaktere. Leider ist somit auch das Schreiben einer Rezension etwas schwieriger für mich. Es gibt nicht viel, worüber ich schreiben könnte…

Die Ausgangssituation von Studentin und jungem Boss (Sohn des Firmeninhabers) lässt den Leser (die Leserin wohl eher…😉 )bereits zu Beginn des Buches schon erahnen, welche Irrungen, Wirrungen und Situationen die Protagonisten durchlaufen werden. Und exakt so kommt es dann auch -soviel sei schon einmal verraten!

Etwas Abwechslung bringt wenigstens der Perspektivwechsel: mal erleben wir die Situation aus Chloes Sicht, mal aus der von Bennett. Natürlich erhalten wir durch diesen Blickwechsel auch immer ein wenig Einblick in die Gefühlswelt der beiden Darsteller. Leider muss ich zugeben, dass es mich nicht sonderlich interessiert, dass plötzlich neben sexueller Begierde auch andere Gefühle aufkommen: denn genau das erwarten wir ja wohl von einem solchen Buch, nicht wahr?

Etwas zynisch formuliert: es ist ein Buch von Frauen, für Frauen.

Wir haben einen schönen Boss, eine aufstrebende junge Lady, knisternde Erotik und irgendwann… Gefühle mit Happy End! Na Klar😉

Den zart Besaiteten unter uns dürfte dieses Buch wohl entweder: gut gefallen oder zuviel sein. Denn zwischen den beiden geht es etwas rauer zu, als der „Otto-Normalverbraucher“ (Achtung: keine Abwertung sndern ganz neutral gemeint!) es wohl erwarten würde. Er zerreisst grundsätzlich jedes ihrer teuren La-Perla Höschen, sammelt diese auch noch und sie merkt, dass sie darauf steht wenn er möglichst grob zu ihr ist.

Fazit: Nett zu lesen, bitte ohne große Vorab-Erwartungen und bei eher zurückhaltenden Personen (ü 18) sollte das Wissen vorhanden sein, dass der Sprachgebrauch sich ab und an auch etwas abseits der Mainstream-Masse bewegt…😉

Was lest ihr gerade? Welches Buch könnt ihr mir empfehlen und warum?

Es grüßt herzlichst,

Jani.

Ihr möchtet auch gratis Rezensionsexemplare (Buch oder ebook)? Dann meldet euch bei Blogg dein Buch an!

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Buchrezension: Phil Hogan – Die seltsame Berufung des Mr Heming

Meine Lieben,

ich habe eine neue Buchempfehlung für euch. Sehr schön geschrieben, lustig, unterhaltsam und voll englischem, schwarzen Humor. Aber kommen wir zum Buch:

„Die seltsame Berufung des Mr Heming“ von Phil Hogan

Facts & Figures

Phil Hogan

Autor: Phil Hogan, Kolumnist & Journalist beim Observer

Originaltitel  : „A Pleasure and a Calling“

Erscheinungsjahr: 2014

Verlag: Kein & Aber AG Zürich – Berlin

Seitenanzahl: 525

Klappentext

Hätten Sie jemals vermutet, dass der sympathische Immobilienmakler Mr. Heming eine Kopie Ihres Schlüssels anfertigt und sich in Ihr Haus und Leben schleicht?

„Ich bin kein Spanner, der nachts vor Fenstern steht. Wo liegt da der Reiz? Ich bin kein Stalker, kein Voyeur. Ich teile einfach Erfahrungen mit anderen Menschen. Betrachten sie mich als Ihren unsichtbaren Bruder, Onkel oder Freund. Ich bereite Ihnen keine Schwierigkeiten. Vielleicht bin ich da, wenn Sie zu Hause sind, vielleicht auch, wenn sie gerade außer Haus sind, aber am wahrscheinlichsten bin ich gerade da gewesen, kurz bevor Sie nach Hause kommen.“

Die seltsame Berufung des Mr Heming - Cover

Ist das nicht ein super Cover?

Meine Meinung (Achtung Spoilergefahr!)

Ein  wundervolles, englisches Buch. Was das heißt? Nachdenklich, lustig, überraschend und vor allem voll schwarzem Humor.

Aber einmal zur Geschichte: Mr. Heming hat eine Macke. Oder treffender gesagt: mehrere. Neben seiner doch sehr eigenen „Schullaufbahn“ -über die man erst im Laufe des Buches mehr erfährt- ist sein Beruf zur Berufung geworden, besser gesagt zu einer Obsession. Mr. Heming ist Immobilienmakler -und das einer der besten in seiner Stadt. Und so steigt man im Endeffekt auch in die Geschichte ein: endlich hat der Verkauf einer außergewöhnlichen Immobilie geklappt, worüber Mr. Heming und sein Team äußerst froh sind. Die Umstände werden zu Anfang nicht erläutert, man tastet sich über die kommenden Seiten dorthin… Wie? Was? Wer? Dazu möchte ich nicht zuviel verraten, nur: es wird NIEMALS langweilig.

Mr. Heming ist wie bereits erwähnt ein ganz eigener Charakter, geprägt von Zwängen und dem festen Glauben daran er tue niemandem Unrecht; müsse sich aber um die Gerechtigkeit kümmern die Anderen widerfahren ist. Sprich: er bestimmt, wann jemand verdient hat, dass man es ihm „heimzahlt“. Das seltsamste an ihm ist seine Leidenschaft, Schlüssel zu sammeln. Exakt: Schlüssel. Da ist er als Immobilienmakler natürlich in der perfekten Position um seinem außergewöhnlichen Hobby zu frönen.

Zu Beginn der Geschichte erscheint William Heming als lustiger Typ, den man auch irgendwie charmant findet. Doch die Geschichte nimmt ihren Lauf und mehr man ihn kennenlernt, desto beängstigender zeigt er sich dem Leser. Er ist besessen, besessen von seinem Verlangen zu einer Frau, von jedem neuen Schlüssel und leider -noch von vielen anderen Dingen. Er scheint immer alles unter Kontrolle zu haben, bis plötzlich sein Leben mehr und mehr außer Kontrolle gerät. Manchmal drückt man ihm die Daumen, er möge unbeschadet aus der „Geschichte“ herauskommen, manchmal wünscht man ihm die Pest an den Hals -von der Polizei einmal abgesehen.

Vor allem die Ich-Perspektive dieses Romans lassen uns so verdammt gut und vor allem einfach in die ganze Situation einsteigen. Phil Hogan steigt zwar mitten in der Geschichte ein, weiß jedoch geschickt mit Rückblenden und Querverbindungen zu spielen. Zu keiner Zeit verliert man den Faden in diesem Buch, ich war gefesselt und wollte es eigentlich auch gar nicht aus der Hand legen.

Der Autor hat bereits viel Erfahrung (bedenke: er arbeitet als Kolumnist & Journalist beim Observer!) und dies zeigt er hier in aller Deutlichkeit: er weiß mit der Sprache zu spielen ohne den Leser zu langweilen. Amüsant, leicht und wie ich gerne sage „ohne Schnörkel“ stolpern wir in & planen wir mit Mr. Heming seine Tage.

Seine Kollegen vom Observer titeln „Brillant und unheimlich“. Dem kann ich mich nur anschließen und ich sage euch: LESEN! Es lohnt sich🙂 Bestellen könnt ihr es bei KEIN & ABER, hier gibt es auch eine tolle Leseprobe von „Mr. Heming“ als PDF.

Und nun: viel Spaß beim Lesen und ein schönes Wochende!

Was lest ihr gerade? Welches Buch könnt ihr mir empfehlen und warum?

Es grüßt herzlichst,

Jani.

Veröffentlicht unter Bücher | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Jersey Spätsommer/Herbst Shirts

IhrLieben,

ich habe die letzten Sonnenstrahlen eingefangen.

Schaut mal!!

IMG_3385_kIMG_3379_k IMG_3381_k

Die Fotos habe ich letzte Woche gemacht… wie sieht es denn diese Woche bei euch aus? Auch so schön? Ein kleines Spätsommerträumchen🙂

IMG_3386_k IMG_3377_k IMG_3373_k IMG_3383_k

Und nun: ab damit zu RUMS !

Sonnige Gute-Laune-Grüße,

Jana.

Veröffentlicht unter DIY, Nähen | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Mmi #74: Mittwochs mag ich FARBEN!

Meine Lieben!

Schaut mal raus… die SONNE SCHEINT!!! Und die Laune hebt sich und so braucht das Leben einfach etwas mehr Farbe.. Heute mag ich alles bunte🙂

ENJOY!🙂

Herzerfrischende Grüße, Jana.

Veröffentlicht unter life | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen