Das erste selbstgenähte Kleidungsstück: der Loop

Nachdem ich mich nun an runden Sorgenfresserköpfchen und „eckigen“Täschleins versucht hatte sollte es nun richtig, richtig ernst werden ( hu hu huuuuu!). Ein Kleidungsstück musste her!  Und was eignet sich dann besser, als mit dem wohl klassischsten Nähanfängerprojekt zu starten: dem Loop?

Richtig. Nämlich gar nix. Nachdem ich nun schon auf den ein oder anderen Tipp gestoßen war (man nehme als Fleecestoff doch einfach eine Discounterdecke), bin ich dann nach Blancas Anleitung *Klick 4 the Loop* vorgegangen und habe meinen eignen ersten Rundschal genäht. Hat geklappt und nun bin ich infiziert und würde gerne die halbe Welt mit Loopschals versorgen. Vor allem habe ich hierbei wieder etwas gelernt: mir die ruhe zu nehmen und Nadeln festzustecken. Denn das ist über diese Länge doch ein kleiner Graus für mich… ihr wisst schon… die Geduld und so 😉

Aber was quassel ich rum? Mein Ergebnis:

 IMG_1744

IMG_1745

Und? Was meint ihr? Geht gut, wa? 😉

Danke an dich Blanca!

Es grüßt,

Jana.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Nähen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das erste selbstgenähte Kleidungsstück: der Loop

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s