Blogparade 2013: Bräuche im Advent (5. Dezember 2013)

Schön, dass ihr bei mir gelandet seid. Wahrscheinlich habt ihr in den letzten Tagen schon die Blogparade bei Sabrina (Beitrag: „for your mistle toes„) und bei Camillex (Beitrag: Weihnachtliches Nageldesign) verfolgt oder aber ihr kommt auf ganz anderem Wege hierher?

Wie dem auch sei: ein herzliches Willkommen!

Viele Bräuche -egal, welcher Religion (oder eben auch nicht) man angehört- gibt es in der Vorweihnachtszeit. Ich selber bin schon seit einiger Zeit keiner Religion mehr zugehörig, möchte euch heute aber doch kurz einen Brauch vorstellen, den ich in der Vorweihnachtszeit sehr schön finde: die blühenden Obstzweige oder auch Barbarazweige genannt.

Was es hiermit auf sich hat? Ich erkläre es kurz:

Die heilige Barbara von Nikomedien starb im 3. Jahrhundert in Kleinasien aufgrund ihrer (religiösen) Überzeugung. Barbara sollte damals mit einem heidnischen reichen Kaufmann verheiratet werden, wehrte sich jedoch dagegen, da sie vom Christentum überzeugt und sich diesem zugehörig fühlte. Ihr Vater war jedoch mit dieser Einstellung der „eigensinnigen“ Tochter nicht einverstanden und enthauptete daraufhin das eigene Kind.

Am Barbaratag (4. Dezember!) werden traditionell die so genannten Barbarazweige von Apfel- oder Kirschbäumen (alternativ auch: Forsythien) abgeschnitten und ins Wasser gestellt. Wenn diese am Weihnachtsfest aufblühen, dann wird es als gutes Zeichen für die Zukunft gewertet. Sie sollen außerdem den Glanz verdeutlichen, die die Geburt des Erlösers in die Nacht der Sünde gebracht hat. Der Brauch lehnt sich an Barbaras Gefangenschaft an. So habe sie einen verdorrten Kirschbaumzweig mit Tropfen aus ihrem Trinknapf benetzt. Sie fand Trost darin, dass der Zweig in ihrer Zelle blühte und Barbara sagte: »Du schienst tot, aber bist aufgeblüht zu schönem Leben. So wird auch es auch mit meinem Tod sein. Ich werde zu neuen, ewigen Lebens aufblühen.«

Kirschblütenzweig

Kirschblütenzweig

Ein Weihnachtsstern, die Amaryllis, Misteln oder gar die Christrose sind die Klassiker im Dezember. aber habt ihr es einmal mit einem Obstzweig versucht? Ich habe ihn geschnitten und auch, wenn nun bereits ein Tag verstrichen ist: probiert es aus. Blühende Obstzweige zu Weihnachten zaubern nochmals ein ganz anderes Flair!

Und ihr? Werdet ihr es dieses Jahr noch ausprobieren?

Zeigt mir eure Bilder jetzt und an Weihnachten: egal ob mit oder ohne Blüten!

 Ein kleines Gewinnspiel habe ich für euch auch noch:

IMG_1352

Als großer DIY Fan habe ich mir gedacht, dass es euch vielleicht auch interessieren könnte. Somit könnt ihr euch euren eigenen Schmuck kreieren: IMG_1357einige bunte Steinchen habe ich dazu gelegt. An diesem Tag darf auch mal das Radio mit seinen Schreckensnachrichten oder den schon viel zu oft gehörten Charts ausbleiben: es gibt ein Hörbuch dazu, dass euch einmal ein bissl wegholen soll aus dem Alltag.

Eine kleine Häkeleule (Achtung, da waren Anfängerfinger dran 😉 und eine schlichte, aber selbstgemachte Weihnachtskarte sollen das Paketchen abrunden.

IMG_1362

Wie immer gibt es etwas zu beachten

  • Gewinnspiel ist ab 18 Jahren
  • Ihr solltet in Deutschland wohnen
  • Verratet mir euer liebstes Weihnachtsrezept unten als Kommentar! Hierzu zählen: Kekse, Gebäck oder vielleicht auch eine Vorspeise, Nachspeise oder ein Hauptgericht?
  • Ihr könnt die Kommentarfunktion nutzen und/oder aber -falls ihr möchtet- es von eurem eigenen Blog verlinken!
  • Zeitraum des Gewinnspiels: 5.Dez. 2013 (8 Uhr) bis 14. Dez. 2013 (23:59 Uhr)
  • Alle eMail Adressen und weitere Daten werden nicht weitergegeben.
  • Die Auslosung erfolgt am 3. Advent und der Gewinner wird in einem neuen Blog-Beitrag bekannt gegeben und sollte sich dann bei mir melden.

Ihr seht, es wäre von Vorteil mir zumindest einige Tage zu „folgen“ 😉 Falls sich der Gewinner nicht meldet, wird es nach 2 Tagen (17.Dez 2013) eine neue Auslosung geben! Euer Glück.

Und nun: her mit den Obstzweig-Bildern und den Rezepten!

Lieben Gruß, Jana.

Advertisements
Kurzmitteilung | Dieser Beitrag wurde unter life abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s