Aprikosen-Apfel Kuchen -hach wie frisch!

Hach, was war das ein tolles Wochenende!

-Details folgen übrigens noch …. 😉

Heute morgen bin ich auch ich mal unter die Langschläfer gegangen -wohoooow- bis nach 8 Uhr hab ich geschlafen. Jawohl!

Fleissig war ich dann auf vielerlei Weisen: die Vogelvoliere gesäubert, gesaugt, gewischt uuuund: richtig! Die Sonntags-Sünde *hooraY* Eigentlich wollte ich ja gestern auch schon mein Pizzabrot als wochenendgebundene Backaktion nehmen, ist nur leider aufgrund der gezwungenen „Gehzeit“ von ca. 12 Stunden, leider nichts geworden und musste in die Tonne 😦

Tja, eine Alternative musste nun her. Etwas obstiges, frisches. Okay: die Aprikosen nehme ich. Die Entscheidung fällt ja meist sehr schnell, was aber umso länger dauerte, war die Rezeptsuche. Eine Tarte -lecker, aber heute irgendwie nicht das, was ich wollte. Etwas mit Baiser? Neeee. Eine Aprikosenrolle? Uff, nein. Wo bin ich gelandet? Bei einer recht klassischen Aprikosenkuchen, den ich natürlich etwas abändern musste 😉

RohansichtSo nehme man:

  • 50 gr Puderzucker,
  • 50 gr Mehl und mische dies mit
  • 50gr Speisestärke sowie
  • 1TL Backpulver.
  • Dann gibt man 50gr Quark, 15 gr weiche Butter swei ein Ei hinzu und verquirlt alles.
  • Dann 200 gr geviertelte Aprikosen und
  • 100 gr Apfel, kleingeschnibbelt unterrühren

Alles in die Form (bei Metall bitte einfetten!) geben, ein paar Johannisbeeren noch oben draufgeben und bei 200°C 35 Minuten backen. Okay, mein TIpp: eine flache (Tarte-)Form eignet sich hier bestimmt besser, als eine klassische Kastenform. Ich musste nämlich trotzd mehrfacher „Feinjustierung“ einen Teil des Kuchens weggeben;: er wllte und wllte einfach nicht gar werden.

Trotzdem ein feines Ergebnis, das ich bestimmt wiederholen werde!

Gebackerner Kuchen

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Backen, Kuchen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s